Androchem Laboratories – Letrozole (Femara)

85.00 

Beschreibung

Letrozole (Femara) Kaufen online – Bestellen ohne Rezept

  • Hersteller: Androchem Laboratories
  • Paket: 30 pills x 2.5mg
  • Substanz: Letrozole

 

Letrozol (Femara) Anwendung

Letrozol (Femara) ist ein oraler nicht-steroidaler Aromatasehemmer. Im Bodybuilding wird Letrozol von Männern verwendet, um den Östradiolspiegel im Blut zu senken, indem die Östradiolproduktion durch Bindung und Inaktivierung des Aromataseenzyms, das für die Umwandlung (oder Aromatisierung) von Androgenen in Östradiol verantwortlich ist, eliminiert wird.

Letrozol ist mit Abstand der stärkste und wirksamste der drei beliebtesten Aromatasehemmer. Nur die Standarddosis von 2,5 mg Tabletten ist wirksam genug, um den Östrogenspiegel im Blutkreislauf um bis zu 98 % zu senken.

 

Letrozol (Femara) und Arimidex sind die zwei beliebtesten Aromatasehemmer von den 3 wichtigsten IAs, wobei Letrozol der zweitbeliebteste ist. Letrozol hat sich als sehr wirksam bei der Reduzierung von Östrogen erwiesen, mehr als die anderen beiden Hauptaromatasehemmer. Im Vergleich zu Arimidex hat sich Letrozol als 10- bis 20-mal stärker als Arimidex erwiesen, und obwohl Letrozol-Dosierungen genauso wirksam sind wie Aromasin, wirkt es auf andere Weise, um allein hochwirksam zu sein. Allerdings unterscheidet sich der Kontext, in dem das von einem Sportler oder Bodybuilder verwendete anabole Steroid etwas von der medizinischen und klinischen Verwendung von Letrozol oder anderen Aromatasehemmern abweicht, und daran interessiert sich jeder Benutzer von anabolen Steroiden am meisten: Angemessene Letrozol-Dosierungen zur Kontrolle von Östrogen als in der Anwendung der Letrozol-Dosen und der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der Letrozol-Dosen.

 

Letrozol (Femara) Wirkung

Es sollte zunächst verstanden werden, dass Letrozol ein Aromatasehemmer mit einem breiten Anwendungsspektrum im Bereich der Östrogenkontrolle ist. Als Aromatasehemmer hat es die Fähigkeit, buchstäblich alle potenziellen östrogenen Nebenwirkungen zu kontrollieren, die Benutzer von anabolen Steroiden zu vermeiden oder zu beseitigen versuchen. Das Standardprotokoll (oder die allgemeine Regel) für die Anwendung aller Aromatasehemmer sollte wie folgt aussehen:

Versuchen Sie, die Verwendung von Aromatasehemmern um jeden Preis zu vermeiden, es sei denn, dies ist unbedingt erforderlich. Wenn die Verwendung eines Aromatasehemmers unerlässlich ist, verwenden Sie ihn nur bei Bedarf und versuchen Sie die niedrigste Dosis, die möglich ist, um Östrogen zu kontrollieren, nicht um Östrogen zu eliminieren.

Dies ist äußerst wichtig und muss von jedem beachtet werden, der beabsichtigt, Aromatasehemmer zu verwenden. Tatsache ist, dass die Verwendung von Aromatasehemmern, seien es die drei primären IAs (Arimidex, Aromasin und Letrozol) oder andere, negative Auswirkungen auf den Körper haben, wenn sie unnötig oder in zu hohen Dosierungen verwendet werden .

Der Grund für die Verwendung eines Aromatasehemmers sollte immer das Ziel der Östrogenkontrolle sein, nicht dessen Beseitigung, da eine vollständige Reduzierung aller Östrogenspiegel im Körper schädliche Auswirkungen auf Mensch und Körper haben kann und tut. Aromatasehemmer entziehen dem Körper ein sehr wichtiges Hormon (Östrogen), das für verschiedene grundlegende Körperfunktionen benötigt wird.

 

Letrozol (Femara) Dosierung

Insbesondere kann Letrozol nicht in die drei Benutzergruppen (Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene) eingeteilt werden, die allgemein definiert und in den gemeinsamen Profilen verschiedener Verbindungen und Medikamente aufgeführt sind. Dies liegt daran, dass Letrozol ein Zusatzmedikament ist, das nicht speziell zur Leistungssteigerung verwendet wird, sondern stattdessen dazu dient, verschiedene östrogenbedingte Nebenwirkungen zu bekämpfen oder zu lindern, wenn aromatisierte anabole Steroide verwendet werden.

In einigen Fällen können Letrozol-Dosen auch verwendet werden, um die endogene Testosteronsekretion bei Männern zu erhöhen, wodurch die Verbindung während der PCT nach Abschluss eines anabolen Steroidzyklus als Ergänzung verwendet werden kann, aber ihre alleinige Verwendung ist nicht sehr verbreitet und ist unwahrscheinlich, so dass es spürbare leistungssteigernde Effekte hat.

 

Zur Kontrolle des Östrogens während des Zyklus: Letrozol ist der wirksamste Aromatasehemmer, der verwendet wird, um den Spiegel des zirkulierenden Östrogens im Körper während eines Zyklus zu reduzieren, bei dem aromatisierbare Androgene (anabole Steroide, die eine Affinität zum Aromatase-Enzym haben und zu Östrogen aromatisieren) verwendet werden. Die Dosierungen von Letrozol für diesen Zweck decken einen sehr breiten Bereich ab, und wie viel Letrozol (und wie oft) benötigt wird, hängt auch stark von der Dosierung der verwendeten aromatisierenden Anabolika, der Empfindlichkeit des Einzelnen gegenüber Aromatasehemmern und der Aromatisierungsgeschwindigkeit des Anabolika und der verwendeten Steroide ab. Davon abgesehen beträgt der Gesamtdosisbereich für Letrozol etwa 1,25 mg – 2,5 mg pro Tag.

 

Bei der Letrozol-Dosierung gibt es einen sehr großen Spielraum für Anpassungen und Benutzerpräferenzen, da jede Person ihre Dosis langsam an die Reaktion des Körpers anpassen sollte. Dies gilt insbesondere für Letrozol, das der stärkste der drei Inhibitoren ist. Sogar 1,25 mg pro Tag sind für viele Benutzer von anabolen Steroiden zu viel, und oft beträgt die empfohlene Dosierung tatsächlich 1,25 mg jeden zweiten Tag und kann häufig sogar weniger sein, insbesondere wenn man bedenkt, dass Letrozol eine Halbwertszeit von 2 – 4 Tagen hat. Diese Letrozol-Dosierungen können leicht angepasst werden, wenn der Benutzer der Meinung ist, dass es nicht gut genug wirkt oder wenn es den Östrogenspiegel zu stark senkt.

 

Achtung: Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosierung! Bei der Verwendung von anabolen Steroiden ist eine Dosis von 2,5 mg Letrozol normalerweise zu hoch und kann dem Körper möglicherweise Energie entziehen, tatsächlich ist dies fast garantiert. Bei einem standardmäßigen Östrogenschutz sind 0,5-1 mg jeden zweiten Tag mehr als ausreichend.

 

Zur Umkehrung/Beseitigung der Gynäkomastie: In klinischen Daten wurde gezeigt, dass Letrozol tatsächlich in der Lage ist, das Fortschreiten der Gynäkomastie umzukehren und zu eliminieren. Dies ist ein besonderer Effekt, der nur bei Letrozol selbst auftritt. Es ist wichtig zu wissen, dass auch andere Aromatasehemmer diesen Effekt haben können, aber wenn sich eine Gynäkomastie über einen bestimmten Punkt hinaus entwickelt, ist sie irreversibel und muss operativ entfernt werden. Letrozol hat nicht die Fähigkeit, eine ausgewachsene Gynäkomastie zu beseitigen, hat jedoch die Fähigkeit gezeigt, Gynäkomastie in Entwicklungsstadien weit über die Umkehrung von Aromasin (Exemestane) oder Arimidex (Anastrozol) hinaus möglicherweise rückgängig zu machen. Es gibt viele anekdotische Berichte über Bodybuilder, die unter Verwendung von Letrozol in Kombination mit einem SERM (wie Nolvadex) eine Gynäkomastie entwickeln, die eine progressive Gynäkomastie erfolgreich reduziert und beseitigt, während alle anderen Behandlungen versagt haben. Obwohl eine Umkehrung der Gynäkomastie nicht garantiert ist (insbesondere in Abhängigkeit von den Umständen), ist es einen Versuch wert, bei Patienten mit kürzlich aufgetretener Gynäkomastie zu versuchen (je früher die Behandlung nach dem Auftreten der Gynäkomastie erfolgt, desto besser).

 

Letrozol (Femara) Nebenwirkungen

Da Letrozol bei weitem der wirksamste Aromatasehemmer mit der Fähigkeit ist, den Östrogenspiegel auf nicht nachweisbare Werte zu senken, müssen Benutzer darauf achten, dass dieser Östrogenspiegel nicht zu niedrig abfällt, um als gesund angesehen zu werden. Wenn der Östrogenspiegel sinkt, kann der Körper aufgrund des Verlusts der Wasserretention, die Östrogen liefert, ein “körniges” und “zerrissenes” Aussehen annehmen. Dies führt zu einer sehr wenigen oder gar keiner subkutanen Flüssigkeit, was die darunter liegenden Muskeln stärkt. Die einzige Ausnahme in Bezug auf die vollständige Eliminierung von Östrogenen bilden Wettkampfbodybuilder, die am Wettkampftag eine fast vollständige Beseitigung der Wassereinlagerungen benötigen. In dieser Situation kann Letrozol der beste Aromatasehemmer sein, der gegenüber allen anderen IAs in der vollen Dosis verwendet werden kann, die von einem Leistungssportler nur wenige Tage vor einem Wettkampf aus Gründen, die die oben erwähnte Körperzusammensetzung beeinflussen, verwendet wird. Eine nahezu vollständige Östrogenreduktion sollte aus gesundheitlichen Gründen nicht länger als 48 Stunden aufrechterhalten werden.

Aufrufe: 86

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Androchem Laboratories – Letrozole (Femara)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0